meet & keep – market for people in need

Mehr als 1.000 Geflüchtete und Obdachlose folgten der Einladung zum von Studierenden der HTW Berlin initiierten Markt für Bedürftige am Freitag, 27.11.2015, von 12-17 Uhr in die UferStudios im Berliner Wedding.

Foto: © Jenny Stiebitz / meet & keep – market for people in need

Ziel dieses besonderen Studierendenprojektes war es, einen Ort zu schaffen, an dem Berliner und Bedürftige sich treffen und austauschen können. Am Ende des Tages sollten people in need den Markt mit vielen Informationen, Ideen und Geschenken verlassen können. Zahlreiche Kleidungsstücke, Hygieneartikel und Kinderspielsachen waren vergriffen. Ein Friseur vor Ort schnitt kostenlos Haare und eine Maskenbildnerin schminkte Kinder und Jugendliche. Beim Fußball, Basketball und Do-senwerfen ging es sportlich zu. Musikalisch untermalt wurde der Begegnungsmarkt von einer Band. Für die Verpflegung sorgten freiwillige Helfer*innen aus Wedding, die gemeinsam mit den Besucher*innen Suppe kochten. Zudem verteilte ein Weihnachtsmann des Studentenwerks kleine Geschenke. Nach dem erfolgreichen Start des Projekts ist angedacht, dieses Event im Folgejahr zu wiederholen.

 

Ähnliche Projekte